Eine zwei Kilo schwere Stabbrandbombe und Munition für Handfeuerwaffen aus dem Zweiten Weltkrieg haben Kampfmittelräumer am Mittwoch auf dem Gelände eines Kleingartenvereins am Haulander Weg gefunden. Dort waren gezielte Sucharbeiten durchgeführt worden. Die Gegend gilt als Munitionsverdachtsfläche. Sie wird in Hinblick der Baumaßnahmen für die Internationale Gartenschau abgesucht. In diesem Fall konnte die Munition problemlos und ohne größere Absperrungen von einem Sprengmeister des Kampfmittelräumdienstes beseitigt werden. (dl)