Wilhelmsburg – Bei einer Schlägerei in der Zentralen Erstaufnahme am Kurdamm  sind zwei Männer verletzt worden. Ein Schlägertrupp war über die beiden 21 und 23 Jahre alten  Iraker hergefallen. Dabei erlitt der 21-Jährige Kopfverletzungen durch Schläge mit einer Eisenstange. Er kam ins Krankenhaus. Der zweite Iraker wurde an der Hand verletzt.

Die Polizei war mit sieben Peterwagenbesatzungen und einem Diensthundeführer vor Ort. Die Täter wurden zunächst nicht identifiziert. Die Polizei stellte die Eisenstange sicher. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatten die Täter die beiden Männer zusammengeschlagen, weil sie eine Turnhalle als Gebetsraum nutzen wollten. zv

Veröffentlicht 13. Dezember 2015