Neuland – Bei einem Verkehrsunfall auf der A1 kurz vor der Anschlussstelle Harburg sind in der Nacht zum Sonntag drei Menschen schwer verletzt worden. Ein 22-Jähriger war mit seinem BMW vermutlich durch Aquaplaning ins Schleudern geraten. Der rutschte in die Leitplanke und blieb beschädigt liegen. Der Fahrer sicherte die Unfallstelle ab. Trotzdem raste kurz darauf ein Mercedes ins den BMW. Der Fahrer (45), seine Schwägerin (40) und seine Tochter (14) erlitten schwere Verletzungen. Die Frau und das Mädchen wurden eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden.

In der Folge stießen noch ein Kleintransporter und ein Opel Zafira in Folge eines Fahrstreifenwechselns vor drr Unfallstelle zusammen. In dem Fall blieben die Insassen unverletzt. zv

Veröffentlicht 13. DSezember 2015