151211VolleyDie Volleyball-Spielerinnen vom VT Aurubis Hamburg empfangen am dritten Adventssonntag zum Abschluss der Hinrunde den USC Münster in der CU Arena. Beide Teams treffen mit einem 3:1-Erfolg aus ihrer jeweiligen Pokalrevanchen gegen Stuttgart beziehungsweise Aachen vom letzten Wochenende aufeinander und wollen den persönlichen, positiven Trend fortsetzen. Das Spiel gegen den Tabellendritten wird um 15 Uhr angepfiffen.

Mit dem 3:1 Auswärtssieg in Aachen vom letzten Sonnabend gehen die Rubies am Adventssonntag gestärkt in das Duell mit dem USC Münster. Bereits in der Vorbereitung auf die Saison spielten beide Teams mehrfach bei Turnieren und Testspielen gegeneinander, wobei die Vorteile zugunsten der Westfälinnen überwogen.

Inzwischen haben beide Mannschaften im Verlauf der Hinrunde verschiedene Entwicklungsstadien, auch aufgrund von Verletzungen in beiden Teams, durchlaufen müssen. Bei beiden Mannschaften ist eine deutliche Weiterentwicklung im Vergleich zur Saisonvorbereitung zu verzeichnen.

Die Zuschauer dürfen sich daher auf eine spannende Partie zum Adventskaffee freuen. In der letzten Saison konnte VT Aurubis Hamburg dem Team vom Berg Fidel fünf Punkte abknöpfen und legte dabei zuhause mit einem 3:1-Sieg den Grundstein. Vielleicht ein gutes Omen für das anstehende Duell vor heimischem Publikum. Dem wird der aktuelle Tabellendritte all sein Können entgegensetzen und versuchen, sich mit einem weiteren Erfolg als Verfolger von Schwerin und Dresden im oberen Tabellendrittel festzusetzen.

Die Spielerinnen von VT Aurubis Hamburg gehen ihrerseits selbstbewusst an die kommende Herausforderung heran. Vor allem die letzten Erfolge gegen Potsdam und Aachen haben den Rubies gezeigt, dass ihr Trainingsfleiß und ihre Bereitschaft, aus den Erfahrungen jedes einzelnen Spiels lernen zu wollen, sie deutlich vorangebracht hat.

Trainer Dirk Sauermann gibt seinem Team für den Sonntag folgendes mit auf den Weg: „Mit Münster kommt ein starkes Team in die CU Arena! Für uns genau die richtige Mannschaft, um die nächste Herausforderung anzupacken und dem USC einen harten Kampf zu liefern." (cb)