Im Taxi ließ sich ein 30-Jähriger von Stade zum Bahnhof Harburg fahren. Hier stellte der Fahrer fest, dass der Mann nicht zahlen konnte. Der Fahrgast versprach Geld zu holen und ließ als Pfand seine Schuhe zurück. Bald dämmerte es dem Fahrer, dass er reingelegt wurde. Er erstatte Anzeige. Kurz darauf bemerkten Bundespolizisten einen Mann, der ohne Schuhe im S-Bahnhof unterwegs war. Es war der Fahrgeldpreller. Der Mann wurde festgenommen und zur Wache gebracht. Am Ende hatte der Täter seine Schuhe wieder. Der Dumme ist der Taxifahrer. Er wird seinem Geld hinterher laufen müssen. dl