Die Sternsinger der katholischen Kirchengemeinde Heilig Kreuz bringen zum Jahreswechsel wieder den traditionellen Haussegen 20*C+M+B+16 - „Christus segne dieses Haus - christus mansionem benedicat“. Sie beteiligen sich damit an der bundesweiten Sternsingeraktion „Dreikönigssingen“, bei der die Kinder und Jugendlichen zugleich auch Spenden für Kinder in Not sammeln.

Verkleidet als Caspar, Melchior, Balthasar und dem Sternträger sind die  Neugrabener Sternsinger am Sonntag, 27. Dezember und Sonnabend, 2. Januar in den Süderelbe Stadtteilen unterwegs. Alle, die gerne von  ihnen besucht werden möchten, können sich bis Sonntag, 13. Dezember, im  Pfarrbüro, An der Falkenbek 10, Telefon 040/70208910, anmelden.

In den vergangenen Jahren haben die Sternsinger aus Neugraben jeweils mehr als 8.000 Euro sammeln können. 1959 wurde die Aktion Dreikönigssingen  erstmals gestartet. Sie ist mittlerweile die weltweit größte  Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren.  Die Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

Jährlich können mit den gesammelten Spenden mehr als 1.600 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden. Insgesamt hat die Aktion seit Bestehen fast 900 Millionen Euro für etwa 65.000 Projekte zusammengebracht.  (cb)