Wilhelmsburg – Nach einem Verkehrsunfall, bei dem auch zwei 10 und 14 Jahre alte Kinder verletzt worden sind, sind die Insassen eines Fords geflüchtet. Eine Überprüfung der Polizei ergab, dass der Wagen nicht zugelassen und nicht versichert ist.

Der Unfall passierte am Sonntagnachmittag gegen 15.20 Uhr auf der Otto-Brenner-Straße. Die Kinder hatten in einem BMW gesessen, dessen Fahrer (40) abbiegen wollte. Dabei raste der Ford gegen das Heck des BMW. Beide Fahrzeuge blieben zertrümmert liegen. Der Fahrer und die beiden Mädchen in dem BMW wurden so schwer verletzt, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden mussten.

Wer der Fahrer und der Beifahrer waren, die aus dem Ford flüchteten, ist bislang nicht bekannt. Ermittlungen ergaben, dass der Wagen im Oktober an einen Rumänen verkauft wurde, der das Fahrzeug nicht umgemeldet hatte. Die Ermittler bitten Zeugen, die Angaben zum Unfall und zu dem flüchtigen Unfallfahrer und seinem Begleiter machen können, sich beim Verkehrsunfalldienst Süd unter der Rufnummer 4286-54960 zu melden. zv

Veröffentlicht 16. November 2015