Bezirksamtsleiter Thomas Völsch und Christoph Birkel, Geschäftsführer des hit-Technopark begrüßen am Donnerstag, 17. September um 19 Uhr interessierte Harburger zu einer Veranstaltung über die Wohnunterkunft für Flüchtlinge in Bostelbek „Am Radeland/ Bostelbeker Damm“. Außerdem wird über die Unterstützung der Flüchtlinge durch ehrenamtliches Engagement gesprochen.
 
Neben Informationen über den aktuellen Stand der Bauarbeiten für die Wohnunterkunft durch einen Vertreter von f+w fördern und wohnen, stellen Birgit Rajski  das Projekt „Open Arms gGmbH“ und Karin Robben von der Lawaetz-Stiftung das Projekt „Lokale Partnerschaften Harburg“ vor.
Mit beiden Projekten sind Fördermöglichkeiten finanzieller und personeller Art für ehrenamtliche Initiativen und Maßnahmen zur Unterstützung der Flüchtlinge in Bostelbek verbunden.
Darüber hinaus bietet der Abend die Gelegenheit sich auszutauschen und zu vernetzen.
 
Zur besseren Planung wird um eine Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gebeten. dl