Harburg - Die größte Schulsportveranstaltung Harburgs lockte auch in diesem Jahr wieder mehr als 3500 Teilnehmer an: Am Donnerstag Morgen wurde der

Außenmühlenlauf der Harburger Schulen gestartet - und das bereits zum 39. Mal. 25 Harburger Schulen hatten ihre Läufer zur Traditionsveranstaltung, bei der die Teilnehmer einmal die 3100 Meter lange Runde um den Stadtpark absolvieren mussten, angemeldet.

Insgesamt gab es 16 Läufe der Jahrgänge 2009 bis 1999, die bei optimalen Laufbedingungen stattfanden: Die Temperaturen waren angenehm und es wehte ein frischer Wind über den Teich. Viele Schüler hatten sich im Sportunterricht und in ihrer Freizeit auf diesen Wettkampf vorbereitet, um möglichst weit vorn zu landen. In diesem Jahr säumten auffällig viele Eltern und Verwandte die Strecke im Start/Zielbereich und sorgten mit ihren Anfeuerungsrufen für prima Stimmung.

"Die Teilnehmerzahl ist in etwa so hoch wie im Vorjahr, als wie einen neuen Teilnehmerrekord aufgestellt hatten. Wenn wir im nächsten Jahr die 40. Auflage haben, wünsche ich mir natürlich 4000 Teilnehmer. Das wäre ein tolles Jubiläum"
, sagte Chef-Organisator Mark Schepanski, der auch in diesem Jahr von rund 50 freiwilligen Helfern - unter anderem von vielen Sportprofil-Schülern der Goethe-Schule Harburg, unterstützt wurde.

Fazit: Auch in der 39. Ausgabe hat dieses Lauf-Event nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Teilweise gingen die Klassen - vor allem bei den jungen Jahrgängen - geschlossen an den Start. Die Schule In der Alten Forst etwa ging komplett mit ihren 3. und 4. Klassen an den Start und war so mit rund 260 Schülern dabei. Und die waren auch noch richtig erfolgreich: Bei den beiden jüngsten Jahrgängen gewannen Schüler der Alten Forst drei von vier Rennen. (cb)

Dreimal Alte Forst auf dem Treppchen des Jahrgangs 2008: Sieger Linus Rajski (Mitte) mit Felix Schottmayer (2. Platz) und Constantin Jaeger. Foto: Christian Bittcher

Sie sorgten wieder für einen reibungslosen Ablauf: Mark Schepanski (l), Liane Kemnitz und Oliver Marien. Foto: Christian Bittcher

Mädchen aus der 3a der Schule Marmstorf mit ihrer Lehrerin Silke Rajski. Foto: Bittcher

Carla Schenk (rechts) gewann wie im Vorjahr bei den Mädchen 2008. Dritte wurde Beria Asik (beide Alte Forst). Zweite wurde Martha von Livonius von der Schule Grumbrechtstraße. Foto: Christian Bittcher

Bis zum Schluss wurde um jeden Platz gekämpft. Foto: Christian Bittcher

Helene von Livonius aus der Schule Grumbrechtstraße gewann bei den Mädchen Jahrgang 2009. Zweite wurde Catherine Kollecker (Kapellenweg, links) vor Helena Riebesell (Alte Forst). Foto: Bittcher