100213falkenberg2Harburg - "Weisser Schimmel" heißt die Ausstellung, die Freitagabend in der Sammlung Falckenberg präsentiert wurde. Zu sehen sind auf über 4000 Quadratmetern von Nicola Torke und

 Christoph Grau zusammengestellte zeitgenössiche Werke von über 80 Künstlern, darunter Hanne Darboven, Cindy Sherman , Jonathan Meese, Robert Rauschenberg oder Franz West. Mit der Ausstellung unternimmt man den Versuch, die Kunstwerke jenseits der Bewertungs-Charts in eine andere, sich aus den Arbeiten selbst entwickelnde Ordnung zu bringen. Für harburg-aktuell.de hat der Harburger Künstler Toro die Vernissage besucht, zu der mehrere hundert Gäste kamen. "Es ist eine wirklich schöne Ausstellung, bei der es gelungen ist die Werke von jüngeren und älteren, bekannten und weniger bekannten Künstlern zu kombinieren", sagt Toro. "Das ist ein sehr mutiges Konzept, das in diesem Fall sehr gut gelungen ist. Die Auswahl ist hervorragend. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall."

Führungen durch die Ausstellung werden noch bis zum 11. April jeweils Sonnabends um 15 Uhr oder 17 Uhr angeboten. Eine vorherige Anmeldung ist zwingend erforderlich.

Das Büro der Sammlung Falckenberg ist von Montag bis Freitag zwischen 10 Uhr und 17 Uhr unter der Telefonnummer 040-30 38 68 95 oder per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. zv

100213falkenberg3 100213falkenberg4 100213falkenberg1