100209HausHarburg - Das seit Jahren leer stehende ehemalige Toilettenhäuschen an der Buxtehuder Straße ist unter Denkmalschutz gestellt worden. Das 1937 als Bedürfnisanstalt mit Trinkhalle gebaute Gebäude am Rande der

Schwarzenberganlage hat gerade in den letzten Jahren eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Interessenten, die dort privat Gastronomie betreiben wollten, kamen zunächst nicht zum Zug. Dafür war dort nach einer Renovierung bis 2002 ein "Arbeitsladen" eingemietet. Die soziale Einrichtung musste aufgeben. Der anschließende Pächter, der einen Imbiss betrieb, machte ebenfalls zu. Die Auflagen, die Pacht und die schlechten Parkmöglichkeiten direkt vor der Tür ließen keinen rentablen Betrieb zu.
Insider gehen davon aus, dass das Toilettenhäuschen nicht wegen seines kunsthistorischen Wertes auf die Denkmalliste kam. Vermutlich dürfte die Eintragung auch ein Hindernis für einen möglichen Abriss eines Gebäudes sein, von denen es kaum noch welche gibt. dl