100122SperrungWilhelmsburg - Wegen Straßenschäden musste von Donnerstagabend an die Georg-Wilhelmstraße zwischen Neuhöfer Straße und Vogelhüttendeich gesperrt werden. In der Fahrbahn hatte ein großes Loch geklafft.

Laut Polizei war es aber kein Frostschaden. "Die Fahrbahn war unterspült", sagt Wilhelmsburgs Polizei-Chef Stefan Schneider. Am Freitag wurde der Schaden in der Hauptverkehrsader ausgebessert.

Andere Hauptverkehrsstraßen im Raum Harburg, Wilhelmsburg und Süderelbe sehen dagegen wie Buckelpisten aus. An vielen Stellen hat der Frost den Asphalt abgesprengt. Die Schlaglöcher können wegen der Witterung nur provisorisch ausgebessert werden. dl