100106Schule1Eißendorf - Die Klassenzimmer der Zukunft gibt es in Eißendorf. Genauer gesagt in der Schule Alte Forst. Modern sind sie, nachdem die Schule komplett saniert wurde. Es wird in kleinen Klassen gelernt. Statt einer Tafel gibt es ein Smart-Board, welches über einen Computer gesteuert wird. Eltern bringen ihre Kinder sogar von weiter her, damit sie dort zur Schule gehen können.
So wie in der Alten Forst, kündigt Bürgermeister Ole von Beust an, sollen nicht nur die 32 der GWG-SAGA an die Hand gegebenen, sondern alle Hamburger Schulen ausgestattet werden. In der alten Forst lernen Schüler besser mit Hilfe des „dynamischen Lichts“. Entwickelt wurde das System von Philips. Es soll die Rezeptoren in der Netzhaut der Augen anregen, damit der Körper bestimmte Botenstoffe produziert, welche die Stimmung und Aktivität steuern. Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychosomatik der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf führte eine Studie durch. „Ich war erst skeptisch“, sagt er. „Das Ergebnis hat mich überzeugt.“ Lesegeschwindigkeit und Konzentrationsvermögen wurden verbessert. Die „Hippeligkeit“ der Schüler nahm ab. zv
100106Schule3 100106Schule2 100106Schule4