Wochenmarkt

Harburg - Jetzt kommen die Fans von Kirschen aus dem Alten Land auf dem Harburger Wochenmarkt wieder voll auf ihre Kosten: Die ersten Erntemengen aus dem großen Obstanbaugebiet vor der Toren Hamburgs ist jetzt wieder bei den Markthändlern frisch eingetroffen. Viele der Händler bieten die Ware ihrer eigenen Obsthöfe an - frischer geht es nicht.

Doch die Kunden müssen für das süße Vergnügen in diesem Jahr etwas tiefer in die Tasche greifen. Grund dafür ist das knappe Angebot, an dem der Aprilfrost Schuld ist. Experten gehen davon aus, dass bei Kirschen nur 30 bis 50 Prozent der üblichen Menge geerntet werden können.

"So wenige Kirschen wie in diesem Jahr hingen seit zehn Jahren nicht mehr an den Bäumen", sagte Obsthändler Klaus Feindt vom Obsthof Feindt gegenüber Harburg-aktuell. Je nach Qualität kostet das Kilo Kirschen derzeit zwischen sechs und sieben Euro. Allerdings könnte der Preis mit steigender Erntemenge noch fallen.

Besonders gefragt ist natürlich die Sorte "Knupper-Kirschen". Das sind große, saftige und vor allem feste Süßkirschen. Die Kirschensaison dauert knapp zwei Monate. Vor allem als süßer Snack sind die Knupper-Kirschen beliebt bei Alt und Jung. Aber sie sind vielseitig einsetzbar: Ob als Marmelade, Kompott oder auf dem Kuchen - mit Kirschen lassen sich auch unzählige Süßspeisen zubereiten.

Kirschen sind nicht nur lecker, sondern auch gesund: Sie enthalten zahlreiche Vitamine wie Vitamin C und B-Vitamine, Folsäure, das Vitamin B9, welches unentbehrlich für die Blutbildung und Zellteilung ist. Zudem enthalten sie viele Mineralstoffe.  (cb)

Die leckeren Kirschen sind jetzt da Foto: cb