Geflügehof Schönecke

Harburg - Thanksgiving, zu deutsch „Danksagung oder Erntedank", ist ein wichtiger Feiertag in den USA. Auch in Deutschland wird das opulente Truthahn-Festmahl - es findet immer am vierten Donnerstag des Monats November statt - sehr gerne gefeiert.

Am Verkaufswagen vom Geflügelhof Schönecke auf dem Harburger Wochenmarkt gibt es wieder die perfekten Puten für das Thanksgiving-Fest. "Die Puten sind ab sofort in den Gewichten 4 bis 18 kg erhältlich. Vorbestellung sind online oder direkt am Marktwagen oder in unseren Filialen möglich", sagt Schönecke-Geschäftsführerin Ruth Staudenmayer gegenüber harburg-aktuell.

Die Perfekte Pute für das Thanksgiving-Fest. Foto: pr

Und auch bei den Puten setzt Familie Schönecke voll auf Qualität und bezieht ihre Puten von Familie Klüver aus der Nähe von Itzehoe. "Familie Klüver beschäftigt sich seit 1966 mit der Aufzucht und Haltung von Puten. Mit 200 Puten sind sie gestartet, inzwischen besteht der mittelständische Betrieb aus drei Putenhaltungen und einer angeschlossenen Schlachterei mit Verarbeitung und Vermarktung", sagt Ruth Staudenmayer, die betont: "Klüvers halten in ihren Freiluftställen etwa 15 bis 20 Prozent weniger Puten je Quadratmeter als erlaubt. Dadurch entstehen sehr viel weniger Krankheitskeime im Stall."

Antibiotika werden nur eingesetzt, wenn die Puten krank sind. Das gebietet der Tierschutz.  Der prophylaktische Einsatz von Antibiotika ist für Familie Klüver schon lange tabu. Schönecke und Klüver arbeiten seit über 40 Jahren zusammen. Henner Schönecke, verantwortlich für den Einkauf im Hause Schönecke, lobt die hohe Qualität von Klüvers Puten: „Wir haben bislang nirgends eine höhere Qualität gefunden als die der Puten von Familie Klüver. Auch die geräucherte Putenbrust und die Wurstspezialitäten suchen ihresgleichen.“

Ob nun Exil- Amerikaner oder einfach nur Fan des kultigen Fests, Die Schöneckes haben das richtige Rezept für Sie. "Die Cranberry-Füllung ist wirklich toll", schwärmt Ruth Staudenmayer.

"Als Beilagen können Sie dann am Donnerstag, 24. November, entweder traditionell Cranberry-Sauce, Süßkartoffeln, Erbsen und Mais servieren oder Sie toben sich mit eigenen Ideen aus. Mal ehrlich, gut gemachte Semmelknödel sind doch unwiderstehlich", sagt Ruth Staudenmayer. "Bestellen Sie jetzt schon eine Pute und wir liefern pünktlich zur Feier!"

Rezept für Pute mit Cranberry-Füllung

Zutaten für eine Pute von 5-6 kg:
•2 gehäufte EL brauner Zucker
•2 Zwiebeln, gehackt
•100 ml Apfelsaft
•300 g Puten-Leber, gewürfelt
•2 Handvoll Backpflaumen, grob gehackt und in Apfelsaft eingeweicht
•1 Handvoll Cranberries, weich
•4 helle, altbackene Brötchen
•Salz und Pfeffer
•Zimt, gemahlen

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Den Zucker in einer Pfanne vorsichtig karamellisieren lassen und dann mit dem Apfelsaft ablöschen. Die fein gehackten Zwiebeln dazu geben und auf kleiner Flamme braten bis sie glasig sind.
2. Die geputzte und gewürfelte Leber dazu geben und gut durchgaren. Die restlichen Zutaten hinzugeben und gut vermengen. Wenn die Füllung zu flüssig ist, mit etwas Paniermehl binden. Mit Pfeffer, Salz und Zimt abschmecken.
3. Die Pute waschen und trocken tupfen. Die Füllung hinein geben und die Öffnung mit Zahnstochern und Küchengarn zunähen.
4. Etwas Öl Salz und Pfeffer mischen und die Pute gut damit einreiben. Die Pute auf eine Fettpfanne setzen und in den Ofen schieben. Insgesamt etwa 3-3,5 Stunden garen, dabei etwa alle 30 Minuten mit dem Bratensud bestreichen. In den ersten beiden Stunden die Brust mit Alufolie abdecken.
5. Den Bratensud auffangen und mit Sahne, Cranberries und Apfelsaft zu einer Sauce einkochen. Nach Bedarf binden.

Wir wünschen Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen.  (cb)