Wochenmarkt

Harburg - Sie sind Vorboten des Herbstes und bunte Farbtupfer zugleich: Auf dem Harburger Wochenmarkt hat die Saison der Kürbisse begonnen. Und der erfreut sich seit einigen Jahren nicht nur als schaurig-schöne Halloween-Dekoration - das beliebte Fest findet am Montag, 31. Oktober statt - großer Beliebtheit: Kürbis ist in der modernen Küche nicht mehr wegzudenken.

Bunte Farbtupfer im Herbst: Kürbisse haben jetzt wieder Saison. Foto: cb

Das herbstliche Gemüse ist nicht nur sehr schmackhaft und gesund - es ist mindestens genauso vielfältig. Egal, ob als Suppe, Vorspeise, Snack, Hauptmahlzeit, Chutney oder Ofengericht. Kürbis begeistert immer mehr Menschen. Kürbis enthält viel Betacarotin - eine Vorstufe von Vitamin A - und Kalium, Außerdem enthält sein Fleisch nur 25 Kalorien pro 100 Gramm.

Es gibt mehr als 100 Kürbissorten. Gelbe, orange, weiße und grüne. Von rund über oval bis hin zu den ungewöhnlichsten Formen "Wir haben sieben verschiedene Sorten für unsere Kunden zur Auswahl, alle stammen aus eigenem Anbau", sagt Wochenmarkt-Händler Henning Paro. Bei ihm gibt es nicht nur Kürbisse im Ganzen, sondern auch praktische Portions-Stücke für den kleinen Haushalt.

Start in die Kürbis-Saison: Henning Paro hat sieben verschiedene Sorten im Angebot. Foto: cb

Am häufigsten greifen die Kunden zum Hokkaido: Sein Fleisch schmeckt aromatisch-nussig, und man kann seine Schale mitessen. Aber auch der Butternut-Kürbis liegt derzeit nicht nur wegen seiner lustigen Form voll im Trend.

Wer Lust hat, selbst einmal mit Kürbis zu kochen: Hier ist ein Rezept für eine Kürbissuppe von Ines Paro, die Frau von Gemüsehändler Henning Paro, aus Bardowick:

Zutaten:
800 g Hokkaidokürbis
600 g Möhren
1 Zwiebel
5 cm Ingwer
2 El Butter
1 L Gemüsebrühe
500 mal Kokosmilch
Salz und Pfeffer
Sojasauce
1 Zitrone ausgepresst

Zubereitung:
Kürbis, Möhren, Ingwer und Zwiebel schälen und würfeln, in der Butter andünsten. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und etwa 15 bis 20 Minuten weich kochen. Dann sehr fein pürieren, gerne auch durch ein Sieb streichen.

Die Kokosmilch unterrühren, mit Salz und Pfeffer, Sojasauce und Zitronensaft abschmecken und noch mal auf kleiner Stufe erwärmen. Mit Korianderblättchen garniert servieren. "Mein Mann und ich empfehlen unseren Kunden gerne diese schnelle und einfache Kürbissuppe. Für uns gehört sie zur Herbstzeit einfach auf den Tisch", sagt Ines Paro.  (cb)