Tomaten auf dem Wochenmarkt

Harburg - Grüne Zebra, Tigerella und Vierländer Platte - der Stand von Jörn Schlumbom auf dem Harburger Wochenmarkt ist derzeit ein Paradies für Tomaten-Fans aus

nah und fern. Der Grund: Der 48-jährige Markbeschicker aus Handorf erntet in seiner Gärtnerei Tomaten aus eigenem Anbau. Im Angebot hat er zwischen 25 und 30 unterschiedliche Tomaten-Sorten. Noch bis Ende Oktober geht bei ihm die Tomatensaison. Immer Donnerstag, Freitag und Sonnabend ist er mit seinem Verkaufsstand an dem es auch Blumen, Zucchini und vieles mehr gibt auf dem Harburger Markt.

Im Angebot hat Jörn Schlumbom zwischen 25 und 30 unterschiedliche Tomaten-Sorten. Foto: cb

Vor allem ältere und ausgefallene Sorten haben es ihm angetan: "Es kommen jedes Jahr neue Sorten dazu. Zum einen experimentiere ich mit viel, zum anderen habe ich auch immer ein offenes Ohr für die Wünsche der Kunden", sagt Schlumbom gegenüber harburg-aktuell. Seine Familie betreibt in der dritten Generation die Gärtnerei in Handorf.

Anstelle von Chemie kommen bei ihm Nützlinge im Kampf gegen die Schädlinge zum Einsatz. "Außerdem setze ich bei der Zucht auf Hummelbestäubung", betont Schlumbom. Unter anderem hat er auch Tomaten mit wenig Säure im Programm, die besonders gern von Allergikern gekauft wird. Schlumbom: "Andere Kunden bevorzugen etwa Tomaten mit sehr weicher Haut. Da sind die Geschmäcker sehr unterschiedlich."

Vielfalt auf dem Wochenmarkt: Jörn Schlumbom hat auch viele seltene Tomaten-Sorten im Angebot. Foto: cb

Die gute Qualität seiner Früchte wissen die Kunden zu schätzen: Viele kommen extra für seine Tomaten zum Wochenmarkt. Die Tomaten sind übrigens das beliebteste Gemüse auf der Welt. Sie sind reich an wasserlöslichen Vitaminen und Mineralstoffen. Sie sind Fettarm und haben kaum Kohlenhydrate. Zudem sind sie Reich an Ballaststoffen.

Tomaten sind außerdem äußerst Variabel in der Verarbeitung. Aus ihnen lassen sich viele schnelle und leckere Gerichte zubereiten. Bruschetta al Pomodoro, Tomatensugo, gefüllte oder getrocknete Tomaten: Der Phantasie in der Küche sind keine Grenzen gesetzt. Viele Fans genießen die gesunden Früchte vor allem aber als gesunden Snack zwischendurch. (cb)