160303VUHarburg – Bei einem Verkehrsunfall auf der Hannoverschen Straße Ecke Seevestraße ist am Donnerstagmorgen eine Radfahrerin ums Leben gekommen. Der Unfall passierte

gegen 9.20 Uhr. Die 69 Jahre alte Radfahrerin war die Hannoversche Straße hoch Richtung Harburger Innenstadt gefahren. Der Lastzug bog vor ihr in die Seevestraße ab. Dabei erfasste das schwere Fahrzeug die Frau. Sie wurde mit ihrem Fahrrad unter den Lkw gezogen, mitgerissen und überrollt. Ein Notarzt versuchte vergeblich die Frau zu reanimieren. Noch am Unfallort wurde ihr Tod festgestellt. Ihre Leiche kam in die Rechtsmedizin. Die Lastwagenfahrer (59) kam ins Krankenhaus Harburg. Er hatte einen schweren Schock erlitten.

160303VU1
Polizisten bei der Unfallaufnahme. Fotos: zv

Die Hannoversche Straße war wegen der Unfallaufnahme für mehrere Stunden blockiert. Die Polizei sperrte den Unfallort weiträumig ab. Der Binnenhafen war mit dem Fahrzeug kaum zu erreichen. Die Buxtehuder Straße und Stader Straße, ohnehin durch die Sperrung der Klappbrücke über den östlichen Bahnhofskanal stärker belastet sind, liefen schnell voll. Auch im Harburger Innenstadtbereich war überlastet. Ein Sachverständiger, der von der Polizei zum Unfallort bestellt worden war, musste wegen den Staus rund um die Unfallstelle von einer Peterwagenbesatzung zur Hannoverschen Straße gelotst werden. zv

Veröffentlicht 3. März 2016