160225Kaeferweg1Marmstorf - Während Bürgermeister Olaf Scholz beim Inno-Talk von den Schwierigkeiten bei der Suche nach Standorten für Flüchtlingsunterkünfte sprach, droht in Harburg der

nächste Plan zu platzen. Nach Informationen von harburg-aktuell sieht die Behörde Probleme bei der Umsetzung der geplanten Unterbringung am Leuchtkäferweg. Dort sollten bis zu 500 Flüchtlinge in Containern untergebracht werden. Es ist einer von zwei in unmittelbarer Umgebung vorgesehenen Standorten. Eine weiterer, offenbar problemloser zu realisierende Unterkunft soll es am Sinstorfer Kirchweg entstehen. Dort sollen 400 Flüchtlinge leben.

160225Kaeferweg2
Die Fläche am Leuchtkäferweg. Foto: zv

Bei der Unterkunft am Leuchtkäferweg soll es unter anderem Probleme mit der Zuwegung geben. Es gibt bereits Gedankenspiele über Ersatzstandorte in der Umgebung. Dort könnten sogar mehr als insgesamt 500 Flüchtlinge untergebracht werden. Danach sollen Flächen im Bereich an der Elfenwiese und am Rönneburger Stieg im Gespräch sein. zv

Veröffentlicht 25. Februar 2016