141017Laterne2Harburg - Am Sonntag, 2. November, wird sich Harburg wieder in ein Meer aus tausenden bunten Laternen verwandeln. Dem vierten Verkaufsoffenen Sonntag in Harburg

und dem "Großen Harburger Laternenumzug" steht nichts mehr im Wege: Das traditionelle Feuerwerk zum Abschluss des Laternenumzugs, der mit rund 5000 Teilnehmern der größte in Hamburg ist, findet in diesem Jahr auf dem Harburger Rathausplatz statt. Der Grund: Auf dem Schwarzenbergplatz konnte das Abschlussfeuerwerk wegen der Flüchtlingsunterkunft nicht stattfinden.

"Wir sind natürlich froh über diese Lösung", sagte Organisator Dr. Eckard Mißfeld von der Schützengilde. Und: "Gemeinsam mit den Pyrotechnikern werden wir jetzt noch überlegen, wo das Feuerwerk genau141017Laterne gezündet werden kann." Da auf dem Rathausplatz der Abschluss des Laternenumzugs stattfindet, kommt eine andere Marschsäule neu hinzu: An der S-Bahnstation Heimfeld am Petersweg ist einer der Treffpunkte.

Der Abmarsch ist um 18 Uhr geplant. Weitere Treffpunkte der Laternen-Gänger sind in Eißendorf am Lübbersweg, vor Marktkauf an der Seevepassage und vor Karstadt am Herbert-Wehner-Platz. Mißfeld: "Jede Marschsäule wird von zwei Spielmannszügen, Feuerwehr, Polizei und Mitgliedern der Harburger Schützengilde begleitet." Die Spielmannszüge werden an den Treffpunkten ab 17.30 Uhr aufspielen, bevor sich die Züge in Richtung Rathausplatz in Bewegung setzen. Das große rund 15-minütige Feuerwerk wird um 19 Uhr gezündet.

Die Sparkasse Harburg-Buxtehude spendet wie schon in den vergangenen Jahren 500 Laternen für die Laternenläufer und zum feierlichen Abschluss des Laternenlaufs das große Feuerwerk am Rathausplatz.

"Auch in diesem Jahr werden am ersten November-Sonntag wieder viele tausend Menschen in der Harburger Innenstadt unterwegs sein, um zu bummeln, einzukaufen und am Umzug teilzunehmen.", sagt Citymanagerin Melanie-Gitte Lansmann. Und: "Gemeinsam mit der Harburger Schützengilde hat das Citymanagement Harburg ein buntes Herbst-Programm mit interessanten Angeboten für die ganze Familie auf die Beine gestellt." Die Geschäfte der Harburger City öffnen von 13 bis 18 Uhr.

Die Aktionen zum verkaufsoffenen Sonntag beginnen bereits am Sonnabend in den Harburg Arcaden und im Phoenix Center statt. In den Harburg Arcaden können Kinder ihre eigene Laterne basteln. Im Phoenix Center finden an beiden Tagen die Harburger Lionstage mit großer Tombola und buntem Unterhaltungsprogramm statt. Im Marktkauf-Center können die Besucher die große Playmobil-Ausstellung bewundern.

Am Sonntag-Nachmittag wird die beliebte Musikgruppe Holsteiner Hornmusik als Walking-Act mit ihrer Egerländer Blasmusik Stimmung in die Lüneburger Straße bringen. Also: Nichts wie hin zum Verkaufsoffenen Sonntag und dem großen Harburger Laternenumzug. (cb)