150927OffenHarburg - Sonne, Shantys und ein Schoppen Wein: Der Verkaufsoffene Sonntag und das 7. Weinfest in der Harburger City waren echt

Rekordverdächtig: "Die Veranstaltung lockte rund 45.000 Besucher in die City", sagte Harburgs Citymanagerin Melanie-Gitte Lansmann gegenüber harburg-aktuell. Der Mix aus Schoppen, Unterhaltung und tollem Wetter kam bei den Menschen aus Harburg Stadt und Land gut an.

150927OffenQ1

De Tampentrekker legten einen tollen Auftritt hin. Foto: cb

Zufriedene Gesichter gab es auch bei den Centermanagern vom Phoenix-Center und den Harburg Arcaden. "Bereits kurz nach der Eröffnung war es bei uns Rappelvoll", freute sich Thomas Krause, der die Zahl der Menschen in seinem Center auf 20 bis 25 Tausend schätzt. Krause: "Es war heute das beste Wetter, um auf Shopping-Tour zu gehen."

150927OffenQ3

Die Eißendorfer Schützen präsentierten ihre süffigen Weine. Foto: cb

Auch Melanie Wittka, Centermanagerin der Harburg Arcaden strahlte: "Wir sind sehr zufrieden und rechnen damit, dass etwa 10 bis 12 Tausend Menschen an diesem Verkaufsoffenen Sonntag in den Harburg Arcaden zum Bummeln und Einkaufen unterwegs waren." Dichtes Gedränge herrschte zudem auch in der Lüneburger Straße, wo zahlreiche Stände, Aktion, Kulinarisches und Kinderunterhaltung für zusätzlichen Spaß beim Bummeln durch die Einkaufsmeile sorgten.

150927OffenQ2

Die Stelzenläufer versprühten mit ihren tollen Kostümen Barock-Flair. Foto: cb

Tolle Stimmung herrschte auf dem Sand, auf dem am Sonnabendabend und am Sonntag das Weinfest zelebriert wurde. Neben Südländischen Spezialitäten, süßen und herzhaften Crepes, zünftigen Leckereien aus Südtirol, präsentierten die Eißendorfer Schützen in ihrer Eißendorfer Weinlaube ihre süffigen Weine und appetitanregende Gaumenschmeichler.

offen15

Stefan Sohl schenkt Annelie Giesbrecht einen Rotspon ein. Foto: cb

In diesem Jahr zum ersten Mal war das Weingut Keiper-Wagner mit ökologischen Bioweinen aus Rheinhessen. Fruchtige Erdbeerbowle rundeten das Angebot ab. Viele Besucher des Weinfestes statteten auch dem am Sand dem Genussladen von Stefan und Anne Sohl einen Besuch ab. Aus gutem Grund: Dort wurde am Sonntag der Hamburger Rotspon verköstigt. (cb)