rainer_maack056-d8b51f98Promotion - Das wird nicht nur TU-Studenten, sondern auch angehende Abiturienten in Harburg interessieren. Die Kosten eines Studiums im Rahmen einer Erstausbildung, die nicht

im Rahmen eines Dienstverhältnisses stattfinden, bleiben grundsätzlich nicht von der Steuer abziehbar. Ein Student hatte sie als vorweggenommene Betriebsausgaben geltend machen wollen. Dabei hat er sich auf die neue Rechtsprechung des Bundesfinanzhof (BFH)  aus dem Jahr 2011 berufen. Er hatte im Wesentlichen die Kosten der Wohnung am Studienort als genau solche Ausgaben angesehen, die später als Betriebsausgaben im Rahmen einer selbständigen Tätigkeit geltend gemacht werden können. "Der Gesetzgeber hatte aber bereits auf dieses Urteil reagiert und im Rahmen des Einkommensteuergesetzes ausdrücklich angeordnet, dass Aufwendungen für eine erstmalige Berufsausbildung oder für ein Erststudium, das zeitgleich eine Erstausbildung vermittelt, weder Betriebsausgaben noch Werbungskosten sind“, sagt Dipl.-Kfm. Rainer Maack, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater aus dem Beraterhaus SCHLARMANNvonGEYSO. Anzuwenden sei die Neufassung für Veranlagungszeiträume ab 2004.

Der Student, so das Urteil aus einem Rechtsstreit, darf nicht seine entsprechenden Ausgaben aus den Jahren 2004 und 2005 geltend machen. Der Bundesfinanzhof hatte in dem Rechtsstreit die Auffassung vertreten, dass die Regelung weder gegen das Rückwirkungsverbot noch gegen den Gleichheitsgrundsatz verstößt. Der Gesetzgeber habe lediglich das langjährige und auch 2011 vom BFH anerkannte grundsätzliche Abzugsverbot für Kosten der beruflichen Erstausbildung nochmals bestätigt.

 Wer sich in Steuer- und Rechtsfragen zuverlässig beraten lassen möchte, der sollte uns, auch in Privatangelegenheiten, kontaktieren. Denn guter Rat ist nicht teuer, aber oft entscheidend.

Das Beraterhaus SCHLARMANNvonGEYSO hat Experten zu den Themen Allgemeines Zivilrecht, Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Erbrecht, Familienrecht, Immobilien- und Baurecht, IT- und Internetrecht, Leasingrecht, Mediation, Medizinrecht, Mietrecht, öffentliches Recht, Straf- Verkehrs- und Verkehrsstrafrecht, Versicherungsrecht. Mit einem Klick sind sie bei Ihrem Experten.